Wasserwacht

Cham

Ausbilderteam erweitert - Lehrgangsleiter äußerst zufrieden

Mittels eines Ausbildungskalenders stand schon zum Anfang von 2020 fest, welche Ausbildungen geplant stattfinden sollten. Leider klappte der erste Termin im Mai nicht, sodass auf einen späteren Termin ausgewichen werden musste.

Unter Einhaltung der aktuell geltenden Bestimmungen fand der "Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst" im Wasserwachtsgebäude der Chamer Wasserretter und dem Freibad Cham statt. Der Kurs ist eine Grundvoraussetzung für die weitere Ausbildung innerhalb der Wasserwacht um später dann ein Teil der Schnelleinsatzgruppe Wasserrettung im Landkreis Cham zu sein.

2020-08-30_RSiWRD_ScAl_004.jpg

2020-08-30_RSiWRD_ScAl_007.jpg

 

 

Organisationleiter und Kreis.-Wasserwacht-Beauftragter Rettungsschwimmen, Alex Schramm, startete den Ausbildungstag mit Butterbrezen und erste Einführungsgespräche in die Materie Wasserrettung. Unterstützt wurde er am ersten Tag von Karo Gützlaff aus der Wasserwacht Bad Kötzting und Ramona Kraus, Wasserwacht Roding. Karo brachte den Jungrettern die Knoten mittels "Knotenflo's" spielerisch bei. Den trockenen Teil einer "Einsatzplanung / Durchführung" gemäß Ausbildungskonzept brachte Ramona hervorragend kurzweilig herrüber.

Der Nachmittag wurde von Erste Hilfe Themen durchzogen und bereitete dem einen oder anderen Teilnehmer Schweißperlen auf der Stirn aufgrund der vielen Reanimationsphasen.

Hausaufgaben gab es für die Teilnehmer selbstverständlich auf, denn am Sonntag stand auch eine Theorieprüfung auf dem To-Do-Zettel.

Der Sonntag startet mit dem gewohnten gemeinsamen Frühstück. Schnell wurde aber in die Praxis geschwenkt, denn Anna-Lena Maurer der Wasserwacht Waldmünchen präsentierte u.a. ihren Teil "Umgang mit Stress und Belastungssituationen". Melanie und Steffi Kurzendorfer, auch WW Waldmünchen, gingen in ihrem Teil auf die Wasserretterausrüstung einprägend ein. Praktisch wurde die Ausrüstung den Teilnehmern im Freibad gezeigt, wo jeder Teilnehmer seine Ausrüstung auf Zeit anziehen müsste.

Danach ging es durch mehrere Freibadbecken unter Anleitung der Kurzendorfer-Schwestern: Anreißen von Themen wie Crashrettung / Schonende Rettung mit Combicarrier (Schwimmfähiges Transport- und Rettungsbrett) aber auch der Umgang mit Boje und Wurfsack wurde vermittelt. Beratend und unterstützend half hier Nino Heunisch, ein Wasserretterausbilder.

Natürlich durfte der Spaß nicht fehlen und die Teilnehmer prüften die Ausrüstung auf Höhentauchglichkeit und nutzten den Sprungturm.

Bevor es dann wieder zum Abschluss und schriftlichen Test in die Wasserwachtgarage ging, wurden die Ausrüstungsgegenstände klargespült und ordnungsgemäß zur Trocknung aufgehangen. Ein Einsatz ist erst vorbei, wenn die Materialpflege abgeschlossen ist.

Den "Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst" haben alle Teilnehmer bestanden:
Alami Linda, Althammer Niklas, Baziuk Kinga, Hersina Leni, Schmid Roman, Siedhoff Cassandra und Wurzer Florian. Für die Teilnehmer ist der nächste Schritt der Wasserretter um dann mit 18 in die Schnelleinsatzgruppe überzugehen.
Ebenso haben die Hospitanten aus Bad Kötzting und Waldmünchen ihren Teil absolviert und gehen demnächst auf Lehrschein Rettungsschwimmen um die jeweiligen Ortsgruppen mit jungen Ausbildern aufzufüllen.

Veranstaltungen

Sa Dez 05 @ 2:00PM - 08:00PM
Nikolausfeier
Fr Dez 11
Christkindlmarkt
Sa Dez 12
Christkindlmarkt
So Dez 13
Christkindlmarkt